Anweisungen zur Therapie in einer Wasserlaufbahn - FizjoPet - Wasserlaufbahnen für Hunde

Anweisungen zur Therapie in einer Wasserlaufbahn

Anweisungen zur Therapie in einer Wasserlaufbahn

Wasserlaufband

Die Wasserlaufbahnen der Serie FIZJOPET sind ein auβergewöhnliches, innovatives und vollprofessionelles Medizinprodukt zur Rehabilitation im Wasser. Die FIZJOPET -Laufbahnen wurden in Polen entworfen und entwickelt.

Anweisungen zur Therapie in einer Wasserlaufbahn

Die Hydrotherapie ist die beste Rehabilitationsart und die beste Hilfe im Kampf gegen Übergewicht. Sie kann vor- und postoperativ verwendet werden. Sie erlaubt ein schnelles Eingreifen und eine schnellere Regeneration des Organismus.
Der Wasserwiderstand optimiert das Funktionieren der Bewegungsorgane und verringert die Gelenksteifheit. Er verbessert die Übungsergebnisse und die Motorik des Bewegungssystems. Er verringert Schmerzen und verbessert den Blutdurchfluss.
Durch Auftrieb des Wassers wird das Eigengewicht des Tieres reduziert , was die Gelenkbelastung verringert. Deshalb kann die Laufbahn von Patienten benutzt werden, für die Übungen auf dem Gelände oder auf einer trockenen Laufbahn noch nicht erlaubt oder unmöglich sind.
Die Einrichtung zeichnet sich durch ihre hohe Funktionalität und den kompakten Aufbau aus. Sie kann an Stellen eingerichtet werden, wo die Verwendung von Schwimmbecken unmöglich ist ( die empfohlene Raumfläche: mindestens 2,5 x 2,5m).

Erkrankungen, bei denen die Verwendung von der FIZJOPET- Laufbahn empfehlenswert ist:

  • Verbesserung des Gleichgewichtes und der Bewegungskoordination, darunter Verbesserung der Körperhaltung und der Bewegungsstabilität,
  • Gehrehabilitation nach chirurgischen Eingriffen,
  • Erweiterung des Bereiches von Eckbewegungen,
  • Entartungen und Entzündungen der Gelenke, Extremitäten und Wirbelsäule,
  • Dysplasie der Hüftengelenke,
  • Muskelschwund,
  • Pferdeschwanzsyndrom,
  • Paresen und Lähmungen,
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Verbesserung der Herz-Gefäβ- Funktions-fähigkeit)
  • Blutüberdruck,
  • Sportrehabilitation- Entwicklung der Muskelmasse, Verbesserung der Funktionsfähigkeit und Muskelverstärkung bei Nutz- und Sporthunden,
  • Hyperaktivität,
  • Alterserkrankungen,
  • Übergewicht.